Aktuelles

03.12.2020, Nordmetall

Dr. Schlaffke: „Über vernünftige Forderungen können wir reden“ Mehr

01.12.2020, Arbeitgeberverband der Metall- und Elektroindustrie Rhein-Wupper

Tressin: „Die Lage war schon vor Corona ernst“ Mehr

30.11.2020, vbm

Brossardt: „Beschäftigungsrückgang setzt sich fort“ Mehr

Termine

14.12.2020

Erste Verhandlungen im Norden

16.12.2020

Erste Verhandlungen in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Berlin-Brandenburg, Niedersachsen

17.12.2020

Fristende zur Aufnahme von Tarifverhandlungen

Mehr

Faktencheck

Die IG Metall sagt:

„32 oder sogar nur 28 Stunden Wochenarbeitszeit könnten manchem schlecht ausgelasteten Betrieb helfen, die Belegschaft für bessere Zeiten zu halten.“
Liane Papaioannou, 1. Bevollmächtigte der IG Metall Pforzheim

Pforzheimer Kurier, 29.10.2020

Fakt ist:

Stimmt. Genau deshalb gibt es bereits den Tarifvertrag zur Beschäftigungssicherung, der das auf individueller betrieblicher Ebene ermöglicht.

Zahlen & Daten

Unser Film zur Tarifrunde 2021